Weihnachtsgruss 2020

Die Gemeinde Roggenburg wünscht ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest und ein friedvolles, glückliches und gesundes neues Jahr 2021.

Roggenburg im Winter

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

üblicherweise macht eine Fülle von Veranstaltungen im Jahreskreis Roggenburg attraktiv, schafft eine feste Verbindung zwischen der Bevölkerung und den Orten, in denen sie leben. Eine Vielzahl Vereine und Organisationen bieten ein unglaublich breites Angebot und viele Möglichkeiten für einen ehrenamtlichen Einsatz.

 

Seit März dieses Jahres ist viele anders. Es gab keine Dorffeste, das Jubiläum der Jugendkapelle konnte nicht gewürdigt werden, die Sonntagskonzerte sind entfallen, Fußballspiele fanden ohne Zuschauer statt, der Weihnachtsmarkt ist abgesagt. Wir alle mussten auf vieles, was uns Spaß gemacht hat, was Lebensqualität in unseren Alltag gebracht hat, was uns mit unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern zusammengebracht hat verzichten. Der strenge Lockdown im März, April und Mai hat das öffentliche Leben nahezu zum Erliegen gebracht, die Einschränkungen im Zusammenhang mit der Bekämpfung der Corona-Pandemie dauern an und werden wohl noch lange unseren Alltag mitbestimmen.

 

Ich danke Ihnen allen für Ihr persönliches verantwortungsvolles Handeln, für Ihren persönlichen Beitrag in den letzten Wochen und Monaten, für Ihre Geduld – insbesondere aber auch für Ihre Fürsorge und Ihr Kümmern in der Krise. Die Gemeinde Roggenburg hat als eine der ersten Gemeinden im Landkreis Neu-Ulm eine Hilfsbörse eingerichtet und gemanagt. Aus der Bürgerschaft haben uns zahlreiche Hilfsangebote erreicht, Menschen die in der Corona-Krise insbesondere älteren oder kranken Mitbürgerinnen und Mitbürgern ihre Unterstützung angeboten haben.

 

Diese uneigennützige Bereitschaft zu helfen fand ich beeindruckend – dafür nochmals allen herzlichen Dank!

 

Wir haben Advent und hoffen alle auf mehr Normalität in unserem Alltag. Ich wünsche Ihnen, dass wir die Lichter am Adventskranz und über die Festtage am Weihnachtsbaum in diesem Jahr als ein besonderes Zeichen der Verbundenheit erleben dürfen.

 

Weihnachten ist für die meisten Menschen in dieser Welt das wichtigste und schönste Fest des Jahres. Es gibt uns Gelegenheit, auch einmal über unseren alltäglichen Horizont hinauszublicken auf die Dinge, die wirklich wichtig sind. Gesundheit lässt sich z. B. nicht in Geschenkpapier wickeln und unter den Christbaum legen. Auch Glück kann man nicht kaufen. Dennoch sind Gesundheit, Zufriedenheit und ein Leben in Frieden Geschenke, für die wir selbst nicht dankbar genug sein können.

 

Das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel möchte ich auch zum Anlass nehmen, um all denen zu danken, die daran mitgearbeitet haben, die Gemeinde Roggenburg lebens- und vor allem liebenswert zu erhalten und zu gestalten. Mein Dank gilt besonders den Bürgerinnen und Bürgern, die sich auf karitativem, sportlichem und kulturellem Gebiet in Kirchen, Vereinen, Verbänden, Institutionen und Initiativen beruflich oder ehrenamtlich engagiert haben. Nicht zuletzt danke ich den Mitgliedern des Gemeinderates und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Verwaltung und dem Bauhof recht herzlich für die gute Zusammenarbeit.

 

Darüber hinaus wurde trotz aller öffentlichen Einschränkungen in Roggenburg wieder viel bewegt. Vor uns liegt nun ein weiteres Jahr mit vielen Hoffnungen, Wünschen und guten Vorsätzen.

 

Ich wünsche Ihnen von Herzen erholsame und besinnliche Weihnachten, einen guten Jahreswechsel und ein friedliches, erfolgreiches neues Jahr, vor allem Gesundheit und Gottes Segen.

 

Es grüßt Sie herzlich
Ihr

Mathias Stölzle
Erster Bürgermeister

drucken nach oben