LED-Leuchtmittel: Vorteile und richtige Entsorgung

Die Gemeinde Roggenburg informiert in Zusammenarbeit mit der Regionalen Energieagentur Ulm.

 

 

Vorteile und richtige Entsorgung von LED-Leuchtmitteln  

 

Angenehm ausgeleuchtete Wohn- und Arbeitsräume sind eine Selbstverständlichkeit. Umso besser, wenn trotz allen Komforts auch noch möglichst wenig Energie verbraucht wird. LED-Lampen laufen dabei herkömmlichen Glühlampe und sogar Energiesparlampen deutlich den Rang ab. Schon ein LED-Leuchtmittel mit gerade mal 4 Watt Leistung entspricht in etwa einer Energiesparlampe mit 9 Watt und einer Glühlampe mit 40 Watt.

 

LEDs erreichen anders als Energiesparlampen sofort ihre maximale Helligkeit und haben eine deutlich längere Lebensdauer, nämlich zwischen 15.000 und 30.000 Stunden statt nur 8.000 bis 10.000 Stunden.

 

Und: LEDs enthalten kein Quecksilber! Trotzdem gehören kaputte Lampen nicht in den Hausmüll, da sie wertvolle recyclebare Elektronik und Stoffe wie seltene Erden enthalten. Am einfachsten ist es, die Leuchtmittel im kommunalen Wertstoffhof abzugeben, der zur kostenlosen Rücknahme verpflichtet ist. Auch Elektronikfachmärkte nehmen LED-Lampen zurück.

 

Noch Fragen?  

 

Die Regionale Energieagentur berät Sie gerne und hilft Ihnen beim Energiesparen! Nutzen Sie unsere kostenfreie Energieberatung, die Gemeinde Roggenburg vermittelt auf Anfrage Beratungstermine.

 

 

Kontakt

Regionale Energieagentur Ulm

Olgastraße 95, 89073 Ulm
Tel. 0731-173270
info@regionale-energieagentur-ulm.de

www.regionale-energieagentur-ulm.de

 

drucken nach oben