Erörterungstermin zum Ausbau der Staatsstraße 2019

Ausbau der Staatsstraße 2019 östlich von Ingstetten und westlich Deisenhausen im Abschnitt 320:
Bekanntgabe des Erörterungstermin bezüglich der Behandlung der rechtzeitig erhobenen Einwendungen und abgegebenen Stellungnahmen.

Staatsstraße 2019;

Planfeststellung nach Art 36 ff- BayStrWG i.V.m. Art. 72 ff. BayVwVfG für den Ausbau östlich Ingstetten und westlich Deisenhausen im Abschnitt 320 von Station 1,973 bis Station 7,761;

Erörterungstermin

 

  1. Für die rechtzeitig gegen das o. g. Bauvorhaben erhobenen Einwendungen und abgegebenen Stellungnahmen findet am

 

Mittwoch, den 15. Juli 2020, ab 10:00 Uhr

                                                   in der „Alten Schule“

  1. 1. OG über dem Dorfladen

                                                         Am Dorfplatz 7

                                                    86489 Deisenhausen

 

ein Erörterungstermin statt.

 

Es ist vorgesehen, an diesem Tag zunächst die Stellungnahmen der beteiligten Behörden und Träger öffentlicher Belange sowie der Vereinigungen nach § 73 Abs. 4 Satz 5 BayVwVfG zu behandeln und anschließend die von Bürgern erhobenen Einwendungen.

 

  1. Der Erörterungstermin ist nicht öffentlich. Die Teilnahme an dem Termin ist jedem freigestellt, dessen Belange durch das Bauvorhaben berührt werden.

    Aufgrund der bestehenden Gefährdungslage durch das Corona-Virus „SARS-CoV-2“ wird auf das unten zum Download angebotene Merkblatt zu Vorsichtsmaßnahmen ausdrücklich hingewiesen.

 

  1. Die Vertretung durch einen Bevollmächtigten ist möglich. Dieser hat seine Bevollmächtigung durch eine schriftliche Vollmacht nachzuweisen und diese zu den Akten der Regierung von Schwaben zu geben.

 

  1. Es wird darauf hingewiesen, dass bei Ausbleiben eines Beteiligten (Betroffenen) in dem Erörterungstermin auch ohne ihn verhandelt werden kann und dass das Anhörungsverfahren mit Schluss der Verhandlung beendet ist.

 

  1. Aufwendungen, die durch die Teilnahme an dem Erörterungstermin entstehen, auch solche für einen Bevollmächtigten oder Vertreter, können nicht erstattet werden.

drucken nach oben