Ehrenzeichen für Anton Miller

Ehrenzeichen für Anton Miller

Der Bayerische Ministerpräsident hat das vielfältige Wirken von Herrn Anton Miller, Ingstetten, mit dem „Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Männern und Frauen“ gewürdigt. Die Ehrung hat Herr Landrat Thorsten Freudenberger in einer Feierstunde im Landratsamt Neu-Ulm vorgenommen. Herr Anton Miller ist seit über 50 Jahren in unterschiedlichen Funktionen im ehrenamtlichen Gemeinwesen engagiert. Schwerpunkt seines beachtlichen Engagements war und ist sicherlich sein Einsatz rund um den Sportverein Ingstetten. Herr Miller hat hier 36 Jahre lang in gewählten Ehrenämtern als Beisitzer, stellvertretender Vorsitzender und erster Vorsitzender Verantwortung übernommen und die Entwicklung des Vereins maßgeblich geprägt. Landrat Freudenberger unterstrich in seiner Laudation aber auch die langjährigen Mitgliedschaften im Schützenverein Tell, im Veteranen-, Kameradschafts- und Soldatenverein Roggenburg, im Männergesangverein Roggenburg sowie im Musikverein Meßhofen. 45 Jahre lang war Anton Miller aktiver Feuerwehrmann in der Freiwilligen Feuerwehr Ingstetten, über zwei Wahlperioden setzte er sich zudem als Mitglied des Gemeinderates aktiv für die Belange seiner Mitbürgerinnen und Mitbürger ein. Die Gemeinde Roggenburg gratuliert Herrn Miller ganz herzlich zu dieser hohen Auszeichnung und dankt ihm für sein verdienstvolles jahrzehntelanges Wirken im Ehrenamt.

 

Über die Verleihung des Ehrenzeichens durch Herrn Landrat Thorsten Freudenberger freuten sich auch Vertreter des Sportvereins Ingstetten, der Freiwilligen Feuerwehr, des VSK und des Schützenvereins sowie Bürgermeister Mathias Stölzle mit dem Geehrten und seiner Frau Viktoria.

 

(Bildquelle: Landratsamt Neu-Ulm)

drucken nach oben