Arbeitskreis Energieteam sucht ältesten Kühlschrank Roggenburgs!

Arbeitskreis Energie

Zu gewinnen gibt es
 

  1. Preis  500 EURO Zuschuss von der ELEKTRIZITÄTSWERK WEISSENHORN AG
  2. Preis  einen kostenlosen Gebäudecheck von der REGIONALEN ENERGIEAGENTUR ULM

 

Im Rahmen der Aktivitäten zur Reduzierung des Stromverbrauchs sucht der „Arbeitskreis Energieteam Roggenburg“ mit Unterstützung der Elektrizitätswerk Weißenhorn AG (EWAG) sowie der Regionalen Energieagentur Ulm den ältesten Kühlschrank Roggenburgs.

 

Die Initiatoren der Aktion „Roggenburg sucht den ältesten Kühlschrank“ interessiert, welche alten und stromfressenden Schätze sich in den Roggenburger Küchen oder Kellern verbergen. Laut dem Statistik-Portal Statista gaben bei einer Umfrage zum Alter des zuletzt gekauften Kühlschranks 14,4 % der Befragten an, dass ihr Kühlschrank 10 Jahre oder älter ist (Stand 2017). Diese Altgeräte verbrauchen meist so viel Strom, dass sich ein Neukauf eines energieeffizienten Modells innerhalb kürzester Zeit durch die Stromkosteneinsparung refinanzieren würde. Viele alte Kühlschränke stehen im Keller und sind eigentlich nur für das Kühlen von Geburtstagstorten oder Getränken während der Sommermonate gedacht. Doch zusätzlich zum Kühlschrank in der Küche hängen die stromintensiven Geräte im Keller unnötiger Weise das ganze Jahr über am Stromnetz.

 

Deshalb sind alle Roggenburger dazu aufgerufen, den eigenen Kühlschrank genauer unter die Lupe zu nehmen. Sollte der eigene Kühlschrank älter als 10 Jahre sein, können Sie an der Aktion teilnehmen. Zu gewinnen gibt es einen Zuschuss von bis zu 500 € für die Neuanschaffung eines Neugerätes der höchsten Energieeffizienzklasse mind. A+++ sowie einen kostenlosen Gebäudecheck. Mitmachen kann jeder, der ein Serienmodell nutzt, das nachweislich mindestens 10 Jahre alt und noch in Betrieb ist. Für das älteste Elektrogerät gibt es von der EWAG einen Zuschuss für das energieeffizientere Neugerät. Ergänzend dazu unterstützt die Regionale Energieagentur Ulm die Aktion mit einem kostenlosen neutralen Gebäudecheck vor Ort. Das Alter des Altgerätes kann dabei z.B. durch eine Kopie der Kaufquittung oder durch ein Foto des Kühlschranks mit den Daten des Typenschildes (Hersteller, Baujahr, Typ) nachgewiesen werden. Bei mehreren Einsendungen aus dem selben Jahr entscheidet das Los. Das Altgerät muss auf dem Wertstoffhof in Biberach fachgerecht gegen Nachweis entsorgt werden.

 

Die Regionale Energieagentur Ulm weist bei ihren Beratungen darauf hin, dass dank einer durchdachten Betriebsweise unabhängig vom Alter des Kühlschranks so manche Kilowattstunde eingespart werden kann. Eine Kühlschranktemperatur von 7 °C reicht völlig aus, um die Lebensmittel frisch zu halten. Warme Speisen sollten außerhalb des Kühlschranks abkühlen; gefrorene Speisen können im Kühlschrank auftauen. Die Belüftungsschlitze sollten frei zugänglich sein und ab und zu gereinigt werden. Da Klimaschutz eine Generationenaufgabe ist, die uns alle angeht, soll die Aktion das Bewusstsein in der Bevölkerung stärken.

Bewerbungen mit Altersnachweis können bis 31.10.2019 per Post oder per E-Mail mit dem Betreff „Ältester Kühlschrank“ bei der Gemeindeverwaltung Roggenburg eingesendet werden.

 

Gemeinde Roggenburg | Prälatenhof 2 | 89297 Roggenburg

Tel.: 07300 9696-21 | Fax 07300 969620 | E-Mail: martina.groeger@roggenburg.de

Die Teilnahmebedingungen sind:

  • Teilnehmen können alle Haushalte aus dem Gemeindegebiet Roggenburg.
  • Der Kühlschrank muss mindestens 10 Jahre alt sein.
  • Zugelassen sind nur funktionstüchtige, dauerhaft in Betrieb befindliche Serienmodelle, also keine Selbstbauten oder Zweitgeräte. Stichprobenartige Überprüfungen sind möglich.
  • Entscheidend für die Bewertung des Alters ist das Herstellungsjahr.
  • Werden mehrere Kühlschränke mit dem gleichen Alter eingereicht, entscheidet das Los über die Gewinner.
  • Als Nachweis für das Alter können eine Kaufquittung, eine Betriebsanleitung oder ein Foto der Angaben auf dem Typenschild (Hersteller, Baujahr, Typ) und ggf. eine verbindliche Aussage des Herstellers eingereicht werden.
  • Der Gewinner muss sein Altgerät ordnungsgemäß gegen Nachweis (schriftliche Bestätigung durch Mitarbeiter des Wertstoffhofes auf von der Gemeindeverwaltung erstellten Beleg) entsorgen.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Mit der Teilnahme am Gewinnspiel willigen Sie in die Erhebung und Verwendung Ihrer persönlichen Daten (Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) ein. Wir erheben, speichern und verarbeiten diese personenbezogenen Daten zur Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels und um Sie im Falle eines Gewinns zu benachrichtigen. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Sie können die Einwilligungen jederzeit durch Nachricht an uns widerrufen. Ihre Daten werden anschließend gelöscht.


Bei dieser Gelegenheit möchten wir auf den kostenlosen Verleih von Energiemessgeräten durch die Gemeindeverwaltung hinweisen.

 

Unser Tipp:

Analysieren Sie Ihren Energieverbrauch mit einem Strommessgerät. Die Gemeinde Roggenburg hat zwei Messgeräte beschafft. Diese Messgeräte können von allen Bürgerinnen und Bürgern kostenlos zur Verbrauchsermittlung in der Gemeindeverwaltung ausgeliehen werden. Die Regionale Energieagentur Ulm ist bei der Auswertung der Messergebnisse gerne behilflich und gibt Tipps bei der effizienten Beschaffung von Neugeräten.

 

Reservierung und Abholung:

Bürgerbüro der Gemeinde Roggenburg

Telefon: 07300 96960 | E-Mail: gemeinde@roggenburg.de

 

Nutzen Sie die Gelegenheit und ermitteln Sie Ihre „Stromfresser“.

Ihr Geldbeutel und unsere Umwelt wird es Ihnen danken.

 

Ihr Arbeitskreis „Energieteam Roggenburg“

drucken nach oben