Das Wappen der Gemeinde Roggenburg

Das Wappen von Roggenburg

Die heraldische Wappenbeschreibung lautet:

Durch die eingeschweifte rote Spitze, darin auf grünem Dreiberg drei goldene Ähren, gespalten; vorne in Silber ein linksgewendeter rot bewehrter schwarzer Biber, der einen silbernen Fisch im Maul hält, hinten geviert von Silber und Schwarz.

 

Für die Geschichte der Gemeinde war das 1126 gegründete Prämonstratenserkloster und Reichsstift Roggenburg von überragender Bedeutung. Daher übernahm die Gemeinde Roggenburg nach der Gebietsreform das ehemalige Wappen der Klosterkanzlei aus dem 17. Jahrhundert, das eine Kombination des Wappens der Klostergründer, der Herren von Bibereck (Biber) und der Gräfin Demuth von Zollern (Hohenzollernvierung), mit dem sogenannten "redenden Klosterwappen" (Roggenähren) darstellt.

drucken nach oben