DING - Donau-Iller-Nahverkehrsverbund-GmbH

Bus der Donau-Iller-Nahverkehrsverbund-GmbH

Die Donau-Iller-Nahverkehrsverbund-GmbH - kurz DING - organisiert seit dem 1.1.98 den öffentlichen Nahverkehr im Alb-Donau-Kreis, dem Kreis Neu-Ulm und der Stadt Ulm.

 

 

Der Donau-Iller-Nahverkehrsverbund ist ein Mischverbund, an dem die Kreise ebenso wie die Verkehrsunternehmen beteiligt sind. Insgesamt sind bei DING ab 1.1.2003 34 Verkehrsunternehmen einschließlich der DB AG zusammen geschlossen.

 

 

Auf den Ding-Internetseiten erhalten Sie zahlreiche aktuelle Informationen, aktuelle Fahrplanauskünfte, Haltestellenfahrpläne, Fahrpreisrechner und vieles mehr.

 

DING HandyTicket

Der Donau-Iller-Nahverkehrsbund (DING) hat zum Jahresende 2017 die DING-Card aus Altersgründen abgeschafft. Die Abschaffung wird in zwei Schritten erfolgen. Seit Anfang dieses Jahres werden neue DING-Karten nicht mehr ausgegeben. Die Aufladung von vorhandenen DING-Karten ist seit Jahresanfang nicht mehr möglich. Ein vorhandenes Restguthaben auf der DING-Karte kann bis Ende 2018 aufgebraucht werden. Bis Ende 2020 können vorhandene Restguthaben ausgezahlt werden. Danach verfällt das Restguthaben. Seit Anfang dieses Jahres setzt DING auf das HandyTicket. Damit können mit dem Smartphone oder mit Tastenhandys Einzelfahrscheine und Tageskarten um 10 % vergünstigt gelöst werden. Broschüren über das HandyTicket, in der die Nutzung des Schritt für Schritt erläutert wird, liegen in der Gemeindeverwaltung aus.

 

Die Broschüre und weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter https://www.ding.eu/de/fahrscheine-kaufen/handy-ticket

 

DING Fahrpläne 2018

Seit dem 10. Dezember 2017 gilt für die DING-Linien ein neuer Bereichsfahrplan. Die neuen Fahrpläne 2018 liegen in der Gemeindeverwaltung aus und können auch im Internet unter https://www.ding.eu abgerufen werden

 

 

drucken nach oben