Sparsame Haushaltshelfer - Tipps zur Energieeffizienz bei Haushaltsgeräten

Die Gemeinde Roggenburg informiert in Zusammenarbeit mit der Regionalen Energieagentur Ulm.

 

  

Sparsame Haushaltshelfer

 

Tipps zur Energieeffizienz bei Haushaltsgeräten

 

Schon ein schneller Blick auf das Euro-Energielabel verrät, wie energieeffizient ein Haushaltsgerät arbeitet. Inzwischen gilt außer bei Waschtrocknern nur noch A+++ als besonders und A++ bereits als mäßig energieeffizient.

 

Kühl- und Gefriergeräte sollten kühl stehen, das verringert den Stromverbrauch. Ungünstig sind Standorte in der Sonne, neben dem Herd, der Spülmaschine oder der Heizung.

 

Moderne No-Frost- und Low-Frost-Technik verhindert oder verringert die Eisbildung im Inneren des Geräts. Diese Technik spart die Energie, die beim Abtauen verloren geht, verbraucht aber teilweise selbst zusätzlich Strom. Im Energielabel des Geräts ist dies bereits berücksichtigt.

 

Bei Trocknern haben Wärmepumpentrockner den geringsten Energieverbrauch. Ohne Wärmepumpe steigt der Strombedarf teilweise auf das fast Dreifache an.

 

Wasch- und Spülmaschinen verbrauchen viel Strom, um das Wasser aufzuheizen. Dabei kann man viele dieser Geräte direkt an die Warmwasserversorgung anschließen. Das ist besonders effizient, wenn eine Solaranlage, Fernwärme oder eine moderne Heizung das warme Wasser bereitstellt.

 

Für Geräte ohne Warmwasseranschluss gibt es Vorschalteinrichtungen, die warmes und kaltes Wasser optimal mischen, bevor es in die Maschine geleitet wird.

 

 

 

Kontakt

Regionale Energieagentur Ulm

Olgastraße 95, 89073 Ulm
Tel. 0731-173270
info@regionale-energieagentur-ulm.de

www.regionale-energieagentur-ulm.de

 

drucken nach oben