Moderne Heizthermostate senken Energiekosten

Die Gemeinde Roggenburg informiert in Zusammenarbeit mit der Regionalen Energieagentur Ulm.

 

 

Moderne Heizkörperthermostate erhöhen den Wohnkomfort und senken die Energiekosten

 

Thermostatventile sind längst wichtige Bestandteile einer intelligenten Haustechnik. Mit ihnen lässt sich Geld und Energie sparen, was auch der Umwelt nützt.

 

Alte Thermostatventile sollten nach rund 15 Jahren ausgetauscht werden. Doch oft lohnt schon viel früher der Umstieg auf eine moderne Regelungstechnik, mit der sich viel Heizenergie sparen lässt, sagt Roland Mäckle, Leiter der Regionalen Energieagentur Ulm. Studien ergaben Einsparungen zwischen sieben und über 20 Prozent.

 

Teuer ist ein Umstieg auf neue Thermostate nicht. Einfache Modelle gibt es schon für unter 20 Euro.

 

Für mehr Wohnkomfort sorgen insbesondere programmierbare Thermostate. Mit ihnen kann man nicht nur die Temperatur einzelner Räume genau regeln, sie speichern auch die Zeiten, wann sich ein Heizköper an- und ausschalten soll. Um Energie zu sparen, müssen Sie so beispielsweise den Heizkörper nicht mehr herunter drehen, wenn Sie zum Arbeiten gehen und können sich trotzdem bei Ihrer Rückkehr über eine warme Wohnung freuen.

 

Viele moderne Thermostatventile schalten die Heizkörper kurzzeitig automatisch ab, wenn Fenster geöffnet werden und verhindern, dass „zum Fenster hinaus“ geheizt wird. Für schwer zugängliche Heizkörper gibt es Thermostate mit separaten Reglern. Auf dem Markt sind inzwischen sogar Thermostate, die sich über Computer oder Smartphone-App aus der Ferne steuern lassen.

 

Kontakt

Regionale Energieagentur Ulm

Olgastraße 95, 89073 Ulm
Tel. 0731-173270
info@regionale-energieagentur-ulm.de

www.regionale-energieagentur-ulm.de

 

drucken nach oben