Heizungsanlage rechtzeitig fit machen!

Die Gemeinde Roggenburg informiert in Zusammenarbeit mit der Regionalen Energieagentur Ulm.

 

Jetzt hydraulisch abgleichen – im Winter viel Energie sparen

 

Die Heizungsanlage rechtzeitig fit machen

 

Wer vor der kalten Jahreszeit die Einstellungen am Heizsystem prüfen und richtig einstellen lässt, kann laut der Regionalen Energieagentur Ulm eine Menge Energie und Kosten sparen.

 

Hydraulischer Abgleich – viele Hausbesitzer können sich darunter nicht viel vorstellen. „Das bedeutet einfach, dass die Komponenten einer Heizungsanlage genau an die häuslichen Gegebenheiten angepasst werden“, erklärt Roland Mäckle, Leiter der Regionalen Energieagentur Ulm. Erledigen kann das nur ein Fachmann. Die Investition lohnt sich allerdings, denn für ein 125-Quadratmeter-Einfamilienhaus lassen sich damit durchschnittlich 110 Euro im Jahr einsparen.

 

Was passiert beim hydraulischen Abgleich? Der Experte erfasst die Flächen der Außenwände, der Fenster und der Heizkörper und prüft die vorhandenen Einstellungen. Diese Daten werden EDV-gestützt ausgewertet. Anhand des Resultats stellt er alle Thermostatventile ein, passt die Leistung der Umwälzpumpe und die Vorlauftemperatur des Heizkessels an. Ergebnis: In allen Räumen wird es gleichmäßig warm und der Energieverbrauch wird optimiert. Der hydraulische Abgleich ist zudem Voraussetzung, um für eine energetische Heizungssanierung Fördergeld bei der KfW-Bank oder dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zu beantragen.

 

 

Kontakt

Regionale Energieagentur Ulm

Olgastraße 95, 89073 Ulm
Tel. 0731-173270
info@regionale-energieagentur-ulm.de

www.regionale-energieagentur-ulm.de

 

drucken nach oben