Feierliche Eröffnung Efeu-Labyrinth beim Kloster

Eröffnung Efeu-Labyrinth

Wir freuen uns, dass das Kloster Roggenburg um eine Attraktion reicher ist:

 

Am 20.07.2016 wurde bei strahlendem Sonnenschein das neue Efeu-Labyrinth im Klostergarten feierlich eröffnet.

 

Ab sofort ist ein einzigartiges Naturerbe für die Öffentlichkeit erlebbar: Im neu gestalteten Meditationsgarten des Prämonstratenser Klosters, wurde in den letzten Monaten in Zusammenarbeit der Fa. Dehner mit der Kloster ein über 500 Quadratmeter großes Efeu-Labyrinth mit Efeuschätzen der ehrwürdigen Hedera-Sammlung aus dem Stift Neuburg bei Heidelberg angepflanzt. Heute fand in Anwesenheit von zahlreichen geladenen Ehrengästen im Rahmen eines feierlichen Festakts die Eröffnung des Labyrinths statt. Neben Grußworten von Abt Hermann-Josef Kugler und Landrat Thorsten Freudenberger und der Segnung des Labyrinths durch Prior Pater Stefan Kling, standen auch eine Orgel-Matinée in der Roggenburger Klosterkirche sowie exklusive Führungen durch das Labyrinth und Kloster auf dem Programm.

 

Als Teil des Meditationsgartens am Kloster ist seit Baubeginn Mitte Mai 2016 ein Efeu-Labyrinth entstanden, das aus 1,30 Meter hohen Fertigbau-Heckenelementen aus der Dehner-Reihe „Hecke am laufenden Meter“ besteht und deshalb in so kurzer Zeit errichtet werden konnte. Rund 300 Efeusorten kamen dabei zum Einsatz. Ab sofort ist das Efeu-Labyrinth im Meditationsgarten im Rahmen der Öffnungszeiten des Klosters barrierefrei und kostenlos zugänglich. Informations- und Schautafeln am Labyrinth laden die Besucher dazu ein, sich mit dem pflanzlichen Erbe zu beschäftigen und die Highlights der Efeusorten kennenzulernen.

 

 

Grossansicht in neuem Fenster: Efeu-Labyrinth2   Grossansicht in neuem Fenster: Efeulabyrinth3

 

„Mit dem Efeu-Labyrinth ist das Kloster Roggenburg um eine einmalige Besucherattraktion reicher“, sagt Pater Roman Löschinger, Direktor des Bildungszentrums Roggenburg. „Das Labyrinth ist ein Symbol für die Wegsuche und fügt sich wunderbar in den Meditationsgarten, einen Ort der Ruhe und Besinnung, ein. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Dehner, Helix-Pflanzen und allen beteiligten Partnern für die hervorragende Zusammenarbeit.“

 

„Die klösterliche Efeu-Sammlung ist ein einzigartiges Naturerbe. Als Unternehmen, das seit fast 70 Jahren für ein Leben in und mit der Natur steht, hat es sich Dehner zur Aufgabe gemacht, die historischen Efeuschätze dauerhaft zu bewahren“, so Wolfgang Graeser, Geschäftsbereichsleiter Grün, Dehner GmbH & Co. KG. „Das Labyrinth ist eine großartige Möglichkeit, die Sammlung anschaulich und in einem

besonderen Rahmen zu präsentieren. Mein besonderer Dank gilt Pater Roman und dem Kloster Roggenburg.“

 

Weitere Informationen unter

- http://www.dehner.de/landing/klosterefeu/

- www.kloster-roggenburg.de

- http://kloster-efeu.de

 

Grossansicht in neuem Fenster: Efeu-Labyrinth1

drucken nach oben