Einfache Ideen für Kellerdecken und Rollladen

Die Gemeinde Roggenburg informiert in Zusammenarbeit mit der Regionalen Energieagentur Ulm.

 

 

 

Einfache Ideen für Kellerdecken und Rollladen

 

 

Manchmal reichen schon einfachere Maßnahmen, um den Wohlfühlfaktor in den eigenen vier Wänden zu erhöhen und dabei auch noch Energie zu sparen. Die Dämmung der Kellerdecke und des Rolladenkastens gehören dazu.

 

Möglichkeiten, die Kellerdecke zu dämmen und so für wärmere Fußböden im Erdgeschoß und niedrigere Heizkosten zu sorgen, gibt es viele und sie sind sogar vergleichsweise günstig. Welche Sie wählen, hängt von den Gegebenheiten im Keller ab: Wo laufen Leitungen, ist die Decke tragfähig? Kann geklebt oder muss gedübelt werden? Welches Material soll verwendet werden, pflanzliche Dämmstoffe, Mineraldämmplatten oder etwas anderes? Wird selbst Hand angelegt oder ein Handwerker beauftragt? Wichtig ist, dass die Vorgaben der EnEV, der Energieeinsparverordnung, eingehalten werden. Darüber und zu Fördermöglichkeiten berät Sie Ihre Regionale Energieagentur Ulm gerne.

 

Beim Fenstertausch bleiben die Rolladenkästen manchmal unangetastet. Dabei sind sie meist Wärmebrücken, über die Wärmeenergie ungehindert nach draußen dringt. Gedämmte Rolladenkästen in Verbindung mit Energiespar-Gurtführungen halten die Wärme drinnen und Zugluft draußen.

 

 

Die Regionale Energieagentur berät Sie gerne und hilft Ihnen beim Energiesparen! Nutzen Sie unsere kostenfreie Energieberatung, die Gemeinde Roggenburg vermittelt auf Anfrage Beratungstermine.

 

 

Kontakt

Regionale Energieagentur Ulm

Olgastraße 95, 89073 Ulm
Tel. 0731-173270
info@regionale-energieagentur-ulm.de

www.regionale-energieagentur-ulm.de

 

drucken nach oben