50 Jahre Gemeinde Roggenburg

 

Gemeindechronik

Zum runden Geburtstag hat sich die Gemeinde selbst ein besonderes Geschenk in Form einer Gemeindechronik gemacht. Unter der Federführung von Archivpfleger Lothar Mareis wurden die wesentlichen Eckdaten dieser 50 Jahre zusammengetragen. Viele Bürgerinnen und Bürger haben am Teppich unserer Geschichte gewirkt, Kommunalpolitiker und die Vertreter in den Parlamenten in München und Berlin, Angehörige des Prämonstratenser-Konventes, kirchliche und weltliche Würdenträger und ganz viele ehrenamtlich und bürgerschaftlich engagierte Menschen. Sie alle haben ihren Teil dazu beigetragen, das der Alltag funktionierte, dass die junge Gemeinde Roggenburg prosperierte und durch ein halbes Jahrhundert einen kontinuierlichen Aufschwung erleben durfte. Die Entwicklung der politischen Gemeinde ist dabei eng verwoben mit der Wiederbesiedlung des Prämonstratenser-Konventes und dem Geschehen in den Pfarreien – auch aus diesen Bereichen sind die wichtigen Wegmarken mit in die Chronik eingeflossen.

 

Die Gemeinde Roggenburg dankt allen, die an der Entstehung dieser Chronik mitgewirkt haben. Das rund 330 Seiten starke Werk kann im Klosterladen, in der Gemeindeverwaltung Roggenburg und im Gemeindearchiv Schießen zum Preis von 25,00 € erworben werden.

 

Vorstellung Gemeindechronik

Vorstellung der Gemeindechronik beim Festakt "50 Jahre Gemeinde Roggenburg"

von links: Bürgermeister Mathias Stölzle, Archivpfleger Lothar Mareis, Altbürgermeister Franz-Clemens Brechtel,

Abgeordnete Dr. Beate Merk, Landrat Thorsten Freudenberger, Prior Pater Stefan

 

 

Auszeichnung Archivpfleger Lothar Mareis

Im Rahmen des Festaktes am 1. Juli konnte Bürgermeister Mathias Stölzle Archivpfleger Lothar Mareis einen besonderen Dank für seinen großartigen Einsatz bei der Erstellung der Gemeindechronik aussprechen. Fast zwei Jahre lang hat Herr Mareis recherchiert und geforscht, Themenbereiche entwickelt, Beiträge verfasst und die Gesamtkoordination inne gehabt. Zugleich leitet er seit 2003 in vorbildlicher Weise das Gemeindearchiv in Schießen – nach Aussage des Kreisheimatpflegers Peter Wischenbarth eines der bestgeführten Archive im Landkreis Neu-Ulm. In Anerkennung seiner vorbildlichen Leistungen in der Archivpflege und für die Federführung bei der Ausarbeitung der Gemeindechronik wurde Herrn Lothar Mareis die Ehrennadel der Gemeinde Roggenburg in Gold zuerkannt und von Bürgermeister Mathias Stölzle übergeben.

 

Die Gemeinde Roggenburg gratuliert Herrn Mareis zu dieser besonderen Auszeichnung und dankt nochmals für seinen engagierten und erfolgreichen Einsatz!

 

Auszeichnung Archivpfleger Lothar Mareis

Archivpfleger Lothar Mareis mit angehefteter Ehrennadel

drucken nach oben