Helferkreis Asyl Roggenburg

Helferkreis Roggenburg

Nach aktuellem Stand der Dinge werden wohl zur Jahresmitte 2016 Flüchtlinge und Asylbewerber in unserer Gemeinde untergebracht.

 

Die Erfahrungen im Landkreis Neu-Ulm und in ganz Schwaben zeigen, dass eine erfolgreiche Integration und ein verträgliches Miteinander überall dort gut gelingen, wo sich ehrenamtliche Helferkreise bilden. Unter diesen Aspekten hat sich am 28.07.2015 unser "Helferkreis Asyl Roggenburg" gegründet.

 

Die Tätigkeit im Helferkreis zielt darauf ab, Hilfe zur Selbsthilfe zu geben, dazu zählen insbesondere

 

  • Begleitung zu Behörden, Ärzten, Apotheke

  • Übersetzungen (englisch – französisch)

  • Koordination von Sachspenden
    Besonders wichtig sind Fahrräder

  • Freizeitangebote

  • Alltagshilfen
    Begleitung bei Einkäufen
    Busverbindungen und Fahrkartenautomaten erklären
    Mülltrennung

    Unterstützung bei der Eröffnung eines Giro-Kontos

  • Unterstützung bei der Arbeitsvermittlung

  • Vermittlung deutscher Lebensweise und Kultur

  • Einer der wichtigsten Bausteine werden Sprachkurse sein – Sprache ist das Tor zur Welt

     

Diese Hilfen – auch Sprachkurse - können von jedermann gegeben werden, eine spezielle Ausbildung ist dazu nicht erforderlich.

 

Für die Gesamtkoordination des Helferkreises stehen Interessierten zur Verfügung:

 

 

Helferkreis als Einrichtung der Gemeinde

 

Der Versicherungsschutz der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer im Helferkreis Roggenburg lässt sich leichter und umfassender darstellen, wenn der Helferkreis als Einrichtung der Gemeinde betrieben wird. Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 12.04.2016 hierfür die Weichen gestellt und als Grundlage für die Arbeit des Helferkreises ein „Konzept für die Ehrenamtsarbeit“ beschlossen. Alle Mitstreiter im Helferkreis werden nun gebeten, eine Vereinbarung mit der Gemeinde Roggenburg über den ehrenamtlichen Einsatz abzuschließen. Dafür sind dann alle Mitwirkenden über die kommunale Haftpflichtversicherung und die Kommunale Unfallversicherung Bayern haftpflicht- und unfallversichert. Ein zusätzlicher Versicherungsschutz wird für gewisse Fahrten mit dem privaten Pkw der Helferinnen und Helfer abgeschlossen.

 

Das Konzept des Helferkreises sowie die Vereinbarung für alle Ehrenamtlichen finden Sie zum Download am Seitenende!

 

Für Fragen in diesem Zusammenhang steht Ihnen Bürgermeister Mathias Stölzle gerne zur Verfügung.


 

 

WEITERE INFORMATIONEN UND TERMINE:

 

 

drucken nach oben